Einsatz 05/14 21.02.2014 - 10:12 Uhr

Ein zirka 30-Stündiger Einsatz beschäftigte die Feuerwehren aus Weiterstadt, Braunshardt und Gräfenhausen von Freitag (01.03.) auf Samstag. Um 10:11 Uhr wurde die Feuerwehr mit der Alarmmeldung „Notlandung eines Kleinflugzeuges“ alarmiert.  Das Flugzeug war  bereits auf einem Spargelfeld an der Kreisstraße 165 zwischen Schneppenhausen und Braunshardt gelandet. Ein Rettungswagen war bereits vor Ort und versorgte den leichtverletzten Pilot. Die Feuerwehr Weiterstadt und Gräfenhausen sicherte zunächst die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Danach wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Als weitere Maßnahme wurde auslaufendes AvGas (Aviation Gasoline) auf Deutsch Flugbenzin aufgefangen, bevor es sich im Erdreich verteilt.

 Um 11:08 Uhr wurde über Funk ein weiterer Einsatz an die Einsatzkräfte übermittelt. Eine Dieselspur im Gewerbegebiet der Riedbahn forderte zusätzlich noch Personal, siehe hierzu Bericht 06/2014.

 

Damit das Flugzeug sicher geborgen werden kann, musste das noch im Flugzeugtank vorhandene Flugbenzin abgesaugt werden. Mittels einer speziellen Pumpe und einem sicheren Gefäß wurden zirka 200 Liter Flugbenzin abgesaugt und umgefüllt. Die Bergung des Flugzeuges war für 16 Uhr geplant, wurde aber dann  doch wegen fehlender Genehmigungen abgesagt. Damit die Sperrung der Kreisstraße 165 wieder aufgehoben werden konnte, musste ein Sichtschutz um das Flugzeugwrack gebaut werden. Dies hatte den Grund, neugierige Blicke der Verkehrsteilnehmer zu vermeidenvorzubeugen, die eventuell dadurch eine Gefahr für den nachfolgenden Verkehr darstellen.

Über die Nacht hinweg wurde durch die Feuerwehren Weiterstadt ein Brandsicherheitsdienst gestellt.

Am Samstag war die Bergung des Flugzeugwracks für 13:30 Uhr geplant. Bereits ab 12 Uhr wurde die gesamte K165 gesperrt und entsprechende Vorbereitungen getroffen. Der am Vortag aufgebaute Sichtschutz aus Bauzänen und Planen musste wieder entfernt werden. Da die Freigabe der Bergung erst genehmigt wurde, wenn der komplette Flugzeugtank komplett entleert und gespült wurde, wurden die restlichen Liter Kerosin über die treeds abgelassen und über eine Wannen aufgefangen und umgefüllt. Desweiteren wurde der Tank ausgiebig gespült damit auch der letzte Tropfen Flugbenzin aus dem Tank des Wracks entfernt war. Als die Freigabe für den Bergungsflug durch die Behörde erfolgte, wurde durch die Polizei eine Sicherheitszone eingerichtet und das Flugzeugwrack konnte mit dem Bergehubschrauber auf den Flugplatz nach Egelsbach geflogen werden. Hierfür mussten einige Landes,- und Kreisstraßen und die Autobahn 5 kurzzeitig gesperrt werden. Der Polizeihubschrauber der Fliegerstaffel Egelsbach beobachtete den Bergungsflug aus der Luft.

 

Aktuelle Einsätze

 

04.06.2021 - 08:39 Uhr

F_BMA - Brandmeldealarm

Rudolf-Diesel-Straße, Weiterstadt

 

31.05.2021 - 15:45 Uhr

F_BMA - Brandmeldealarm

Brunnenweg, Weiterstadt

 

28.05.2021 - 16:09 Uhr

F3Y - Feuer in Sonderobjekt

Vor den Löserbecken, Weiterstadt

 

Termine:

 

Aktuelle Termine finden Sie jederzeit in unserem Kalender.